stage

Windkalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um die Onshore- und Offshore-Windenergie. Einfache Themensuche und interessante Wind-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
21.01.2020Baumaßnahmen im Netzbereich - Abfall- und bodenschutzr...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EW Medien und Kongresse GmbH


EW Medien und Kongresse GmbH

Baumaßnahmen im Netzbereich - Abfall- und bodenschutzrechtliche Fragestellungen

21.01.2020

Tagungsort

Designhotel Wienecke XI
Hildesheimer Straße 380
30159 Hannover

Anmeldung und Information

Tel.:0 30.28 44 94-183
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung

Bei Leitungsbauvorhaben durch Energie- oder Wasserversorger entstehen regelmäßig Abfälle und Bodenhaushub. Die ordnungsgemäße Verwertung und Entsorgung stellt die verantwortlichen Unternehmen vor immer neue Herausforderungen. Neben der Kenntnis über die Art der Abfälle ist vor allem eine sichere Anwendung aktueller Gesetze für ein qualifiziertes Boden- und Abfallmanagement erforderlich.

Zu den praktischen Handlungsoptionen geben die Referenten Ihnen konkrete Hilfestellungen und bringt Sie auf den neuesten Stand.



Kosten

€ 960,- für BDEW-Mitglieder € 1.350,- für Nicht-Mitglieder



Anmeldung

Tel.:0 30.28 44 94-183
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EW Medien und Kongresse GmbH

Baumaßnahmen im Netzbereich - Abfall- und bodenschutzrechtliche Fragestellungen

Tagungsort

Designhotel Wienecke XI
Hildesheimer Straße 380
30159 Hannover

Anmeldung und Information

Tel.:0 30.28 44 94-183
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:0 30.28 44 94-183
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
24.10.20195. BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

IZES gGmbH - Institut für ZukunftsEnergieSysteme


IZES gGmbH - Institut für ZukunftsEnergieSysteme

5. BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung"

24.10.2019

Tagungsort

VKU-Forum
Invalidenstraße  91
10115 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:0681 84497273
Telefax:0681 7617999
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Industrie, Versorger

Infos zur Veranstaltung

Erfolgreicher Klimaschutz in Deutschland erfordert eine Reduktion der Treibhausgasemissionen und eine Steigerung der Energieeffizienz. Die Vermeidung, Erschließung und energetische Verwertung bisher ungenutzter Abwärmepotenziale kann einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten.

Die Nutzung nichtvermeidbarer, überschüssiger Wärmeenergie aus Industrieprozessen aber auch die Hebung von Abwärmepotenzialen z.B. aus kommunalen Abwässern gewinnt im Rahmen der Wärmewende daher zunehmend an Bedeutung.

Die BMU-Fachtagung Klimaschutz durch Abwärmenutzung hat sich zum Ziel gesetzt, die großen Potenziale der Abwärmenutzung ins Bewusstsein von Akteuren und Entscheidern zu rücken und zentrale Fragestellungen anzusprechen. In Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Workshops wird das komplexe Themenfeld der Abwärmenutzung aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.



Kosten

kostenfrei



Anmeldung

Tel.:0681 84497273
Telefax:0681 7617999
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

IZES gGmbH - Institut für ZukunftsEnergieSysteme

5. BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung"

Tagungsort

VKU-Forum
Invalidenstraße  91
10115 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:0681 84497273
Telefax:0681 7617999
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Industrie, Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

9:30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung der Fachtagung
Fabian Schmitz-Grethlein, VKU

9:40 Uhr
Eröffnungsrede
Berthold Goeke, Leiter Unterabteilung Klimaschutzpolitik, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

10:00 Uhr
Tagungsblock I: Abwärmenutzung in den Bundesländern

Abwärme föderal - Die Bedeutung industrieller Abwärmenutzung und die Rolle der Bundesländer
Jens Jäger, dena

Landeskonzept Abwärme Baden-Württemberg. Maßnahmen und Roadmap zur Erschließung von Abwärmepotenzialen
Harald Höflich, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Industrielle Abwärmestudie NRW - ein wichtiger Baustein der Energieversorgungsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen
Franz Wilhelm Iven, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen; Nils Dering, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Wärmenutzung im kommunalen Bereich im Saarland - Ziele und Fördermaßnahmen
Klaus Dieter Uhrhan, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes

Fragen aus dem Publikum / Diskussion

11:30 Uhr
Kaffeepause / Austausch

12:00 Uhr
Tagungsblock II: Workshops

Moderierte Workshops mit Diskussionsbeiträgen versierter Abwärme-Experten
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welchem Workshop Sie gerne teilnehmen möchten. Aufgrund des begrenzten Zeitrahmens besteht nur die Möglichkeit, sich für einen Workshop anzumelden.

Workshop I: Abwärme - Best Practise & Erfahrungsberichte
Im Workshop wird in aktuellen, praxisnahen Kurzbeiträgen berichtet, wie Konzepte zur Abwärmenutzung erfolgreich in die Tat umgesetzt werden konnten, welche Akteure dabei zusammengearbeitet haben und wie Hemmnisse gemeinsam aus dem Weg geräumt werden konnten. In einem anschließenden Diskussionspanel haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen und Anliegen innerhalb der Workshop-Gruppe gemeinsam mit den Experten zu diskutieren.

Diskussionsbeiträge von DENEFF, Stadtwerke Düsseldorf, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, Schräder Abgastechnologie, E.ON Business Solution GmbH, Sempact AG

Moderation: Claire Range, DENEFF

Workshop II: WIN4Climate - Wärmewende in der Industrie. Abwärmenutzungsoptionen als Beitrag zur Flexibilisierung und Sektorenkopplung
Das BMU-Projekt "Wärmewende in der Industrie - WIN4Climate" befasst sich mit Dekarbonisierung und Flexibilisierung der Wärmeerzeugung in der Industrie.
Basierend auf den bisherigen Projektergebnissen beleuchtet der Workshop unterschiedliche Optionen der Abwärmenutzung mit besonderem Fokus auf die Sektorenkopplung.
Im Rahmen eines World-Cafés werden u.a. die Beiträge diskutiert, welche die Nutzung von Abwärme zur Flexibilisierung des Energieverbrauchs z.B. durch den Einsatz von Speichertechnologien, Wärmepumpen etc. leisten kann.
Thematische Diskussionsschwerpunkte mit den Akteuren werden z.B. die Entwicklung bestimmter technischer Konzepte sowie die Bewertung und Hemmnisanalyse aktueller Rahmenbedingungen sein.

Moderation: Jan Steinbach, IREES | Prof. Marco Braun, HS Karlsruhe

13:15 Uhr
Mittagspause

14:15 Uhr
Zusammenfassung und Fazit aus den Workshops

14:30 Uhr
Tagungsblock III: Abwärme in der multivalenten Wärmeversorgung

Nutzungsoptionen fluktuierender Abwärmequellen
Jan Wullenweber, VKU

Wärmewende im Untergrund: Klimaschutz und Sektorenkopplung durch das Wärmenetz "Kanal"
Stephan von Bothmer, UHRIG Energie GmbH

Vorstellung des AGFW-Leitfadens zur Erschließung von Abwärmequellen für die Wärmeversorgung
Felix Uthoff, AGFW

Fragen aus dem Publikum / Diskussion

15:30 Uhr
Kaffeepause / Austausch

16:00 Uhr
Tagungsblock IV: Förderung Abwärmevermeidung und -nutzung

Technologieoffen und praxisnah: Abwärmenutzung im neuen Förderprogramm "Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft"
Ronny Kay, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Ref. II B 2

Fragen aus dem Publikum / Diskussion

16:30 Uhr
Auswertung Mentimeter und Bekanntgabe der Befragungsergebnisse

16:15 Uhr
Zusammenfassung der Tagung und Schlusswort



Anmeldung

Tel.:0681 84497273
Telefax:0681 7617999
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
29.11.2019Wärmeversorgung - Aktuelle Entwicklungen, Rechtsfragen...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin


EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin

Wärmeversorgung - Aktuelle Entwicklungen, Rechtsfragen und praktische Probleme

29.11.2019

Tagungsort

Excellent Business Center Berlin, Hauptbahnhof
Europaplatz 2
10557 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030-209340740
Telefax:030-209340731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Juristen, Energieberater, Versorger

Infos zur Veranstaltung

Das EWeRK Institut veranstaltet in Kooperation mit dem AGFW am 29. November 2019 in Berlin ein Fachseminar zu aktuellen Fragen der Wärmeversorgung.

MinR Andreas Jung (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) wird über aktuelle Entwicklungen im Fernwärmerecht berichten. Bevor Anke Unverzagt (Klimaschutzleitstelle der Landeshauptstadt Hannover) einen Einblick in die kommunale Wärmeplanung am Beispiel des Kronsberg-Quartiers gewährt.


Im Anschluss wird Dominika Moczko (AGFW) die Auswirkungen der Erneuerbaren Energien Richtlinie auf den Fernwärmesektor diskutieren und Dr. Norman Fricke (AGFW) wird die Voraussetzungen von Preisänderungsklauseln in Wärmeversorgungsverträgen erörtern. Abschließend geht Dr. Dirk Legler (Rechtsanwälte Günther, Hamburg) auf die Besonderheiten der Nahwärmeversorgung (Contracting) ein.

Wir freuen uns, Sie zu diesem Fachseminar gemeinsam einladen zu dürfen!



Kosten

575 € regulär 495 € für AGFW und EWeRK Mitglieder Studenten, Pressevertretern und Behördenmitarbeitern wird eine kostenfreie Teilnahme ermöglicht.



Anmeldung

Tel.:030-209340740
Telefax:030-209340731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin

Wärmeversorgung - Aktuelle Entwicklungen, Rechtsfragen und praktische Probleme

Tagungsort

Excellent Business Center Berlin, Hauptbahnhof
Europaplatz 2
10557 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030-209340740
Telefax:030-209340731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Juristen, Energieberater, Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

09.55 Uhr: Begrüßung: Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, EWeRK

10.00 – 10.30 Uhr: Aktuelle Entwicklungen im Fernwärmerecht Referent: MinR Andreas Jung (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

10.30 – 10.50 Uhr: Diskussion

10.50 – 11.20 Uhr: Kommunale Wärmeplanung (am Beispiel des Kronsberg-Quartiers)
Referentin: Anke Unverzagt (Klimaschutzleitstelle der Landeshauptstadt Hannover)

11.20 – 11.35 Uhr: Diskussion

11.35 – 11.50 Uhr: Kaffeepause

11.50 – 12.20 Uhr: Auswirkungen der Erneuerbaren Energien Richtlinie auf den Fernwärmesektor
Referentin: Dominika Moczko, AGFW

12.20 – 12.35 Uhr: Diskussion

12.35 – 13.05 Uhr: Preisänderungsklauseln in Wärmeversorgungsverträgen
Referent: RA Dr. iur. Norman Fricke (AGFW)

13.05 – 13.20 Uhr: Diskussion

13.20 – 13.50 Uhr: Rechtliche Besonderheiten bei der Nahwärmeversorgung des Quartiers (im Contracting)
Referent: RA Dr. Dirk Legler (Rechtsanwälte Günther, Hamburg)

13.50 – 14.05 Uhr: Diskussion

14.05 Uhr: Mittagsimbiss / Ende der Veranstaltung



Anmeldung

Tel.:030-209340740
Telefax:030-209340731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
05.11.2019 - 06.11.2019B.KWK-Kongress: KLIMA WENDE KALKULIERBAR – NUR MIT KW...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)


Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

B.KWK-Kongress: KLIMA WENDE KALKULIERBAR – NUR MIT KWK!

05.11.2019 - 06.11.2019

Tagungsort

Hotel Aquino Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Straße  5b
10115 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030 2701 9281-0
Telefax:030 2701 9281-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger, Juristen, Stadtwerke

Infos zur Veranstaltung

Netzstabilität, Netzausbaukosten, Energiespeicherung, Effizienz und CO2-Einsparung rücken mit dem Kohleausstieg und dem Ausbau von Erneuerbaren Energien und Erneuerbaren Gasen immer stärker in den Fokus der öffentlichen Diskussion. Auf die gezielte Verunsicherung der Gegner des Ausbaus der Erneuerbaren Energien gibt es eine Antwort:

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG!

Auf dem 11. Jahreskongress des B.KWK werden wichtige Aspekte des Umbaus der Energieversorgung aus den verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Es wird aufgezeigt, dass kritische Themen wie Kohleausstieg und Netzstabilität mit KWK beherrschbar sind und die KWK einen volkswirtschaftlich unentbehrlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten muss.

Am 05.11.2019 werden die politischen Rahmenbedingungen der KWK mit Vertretern aus den Ministerien und der Politik diskutiert. Die mit dem Atom- und Kohleausstieg einhergehenden Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Netzstabilität, sollen lösungsorientiert diskutiert werden. Relevant wird dabei auch die Diskussion bezüglich der Marktentwicklung mit Blick auf die aktuelle CO2-Debatte in Deutschland sein. Aber auch die Wärmeseite wird im Fokus der Diskussionen stehen, da bei der regelmäßig nur stromlastig geführten Diskussion über die KWK die Potentiale im Bereich der Wärmewende nicht ausreichend gewürdigt werden.

Nicht zuletzt werden die zukünftige Gesetzesentwicklungen, beispielsweise beim Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) und Gebäudeenergiegesetz (GEG), erörtert und Auswirkungen auf die Anlagenbetreiber aufgezeigt.

Die Themenfelder der Wirtschaftlichkeit, Veränderungen bei der Anlagentechnik und der Betriebsweise von Kraft-Wärme-Kopplung werden am 06.11.2019 für Vertreter aus den Bereichen Politik, Versorger, Kommunen, Wohnungswirtschaft und Industrie behandelt.

Ein Schwerpunkt des diesjährigen B.KWK-Kongresses liegt auf der Dekarbonisierung der Erzeugung durch die Einbindung von Erneuerbaren Gasen und Brennstoffen in die Antriebstechnik von KWK-Anlagen. Aber auch die Abgasnachbehandlung zur Verringerung von Treibhausgas-Emissionen aus den KWK-Anlagen wird behandelt. Darüber hinaus werden die wirtschaftlichen Auswirkungen einer CO2-Abgabe für verschiedene KWK-Anlagenklassen im Rahmen verschiedener Energiemarkt-Szenarien bis ins Jahr 2050 beleuchtet.

Ein Vertreter des BAFA wird die geltenden Fördermaßnahmen und den Anmeldeablauf von KWK-Anlagen vorstellen und näher beleuchten. Und auch die Clearingstelle EEG/KWKG wird ihre Aufgaben und Erfahrungen bei der Streitbeilegung und Vermeidung darstellen und für Diskussionen an beiden Kongresstagen auch in der Ausstellung zur Verfügung stehen.

Abschließend wird der aktuelle BMWi-Prozess zur Zukunft des KWKG im Mittelpunkt stehen. Auf dem Kongress erhalten die Teilnehmer Informationen aus erster Hand zum aktuellen Stand des Prozesses der für 2020 geplanten Novelle des KWKG.

ZIELGRUPPEN
• KWK-Anlagenhersteller
• KWK-Anlagenbetreiber
• KWK-Berater
• KWK-Planer
• Juristen
• Politik
• Contractoren
• Energieversorger
• Industrie
• Kommunen
• Wissenschaft
• Wohnungswirtschaft
• Stadtwerke
• Medien



Kosten

S. Programm



Anmeldung

Tel.:030 2701 9281-0
Telefax:030 2701 9281-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

B.KWK-Kongress: KLIMA WENDE KALKULIERBAR – NUR MIT KWK!

Tagungsort

Hotel Aquino Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Straße  5b
10115 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030 2701 9281-0
Telefax:030 2701 9281-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger, Juristen, Stadtwerke

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

PROGRAMM Tag 1, Dienstag, 5. November 2019, ABENDAUFTAKT

Moderation:
Dr. Georg Klene, Vizepräsident des B.KWK

16:00 Registrierung

17:00 Eröffnung des B.KWK-Kongresses
Claus-Heinrich Stahl, Präsident des B.KWK

17:05 Eröffnungsrede
Thomas Bareiß,Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWi

17:20 Grußworte
Peter Rathert, Ministerialrat und Leiter des Referates BW I 3, Gebäude und Anlagentechnik beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, BMI

17:35 Eröffnungsstatement
Heinz Ullrich Brosziewski, Vizepräsident des B.KWK

17:40 Podiumsdiskussion:
Klima Wende Kalkulierbar - Kohleausstieg nur mit KWK,
Netzstabilität, Versorgungssicherheit, CO2-Einsparung

Es diskutieren:
Carsten Müller, MdB (CDU/CSU),
Prof. Dr. Martin Neumann, MdB (FDP),
Timon Gremmels, MdB (SPD),
Dr. Julia Verlinden, MdB (Bündis 90 / Die Grünen),
Ralph Lenkert, MdB (DIE LINKE),
N.N, BMWi,
Heinz Ullrich Brosziewski, Vizepräsident des B.KWK

18:30 Grußworte Opening Sponsor
Andrej Gross, Deutsche Messe AG

18:35 Get together und Ausstellungseröffnung

21:00 Ende Tag 1


TAG 2, Mittwoch, 6. November 2019, KONFERENZ

Moderation: Jürgen Stefan Kukuk, ASUE

09:00 Registrierung

10:00 Key Note
Dr. Simone Peter, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)

10:30 Gas in Verbindung mit KWK und PtG
Prof. Dr. Gerald Linke, DVGW e.V.

11:00 BHKW des Jahres 2018
Sozialstiftung Bamberg, Stadtwerke Bamberg /
Hagen Fuhl, Vizepräsident des B.KWK

11:10 Rolle von grünen und dekarbonisierten Gasen für den Klimaschutz
Dr. Timm Kehler, Zukunft ERDGAS e. V.

11:30 Networking, Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

12:00 Der wichtige Beitrag zertifizierter KWK für die Netzstabilität der zukünftigen
Energieversorgung.
• Anforderungen an statische + dynamische Netzstützung für dezentrale Energieerzeuger
• Besonderheiten im Nachweisverfahren für VKM
• Lessons learned aus >2000 FRT Test an VKM
• Internationale Märkte
Eric Effern, windtest grevenbroich gmbh

12:20 Fernwärmenetze werden Grün – BHKW ermöglicht den wirtschaftlichen Einsatz einer Großwärmepumpe für die Transformation eines Fernwärmenetzes zu erneuerbarer Fernwärme
Mirko Markovic, Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG /
Uwe Weber, Stadtwerke Lemgo GmbH

13:05 Lunch break mit Gesprächen und Ausstellungsbesuch

13:45 Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen in verschiedenen Anlagenklassen bis 2050
• Energiemarkt-Szenarien
• Clean Spark Spreads
• Auswirkungen CO2-Preise
Knut Schrader, BET - Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH

14:05 Entwicklung der KWK aus Sicht von NRW
Franz-Willhelm Iven, Ministerium für Wirtschaft,
Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW

14:25 Kurzvorstellung B.KWK-Kurzstudie zur Rolle der KWK in der Energiewende
Christoph Zeis, EDG EnergieDienstleistungsGesellschaft Rheinhessen-Nahe mbH, Vorsitzender des Beirates Grundsatzfragen des B.KWK

14:40 Emissionswerte der 44. BImSchV nach TA-Luft, Formaldehyd-Werte, Katalysatoren Nachrüstung von Altanlagen und CH4-Schlupf bei Stationärmotoren
Dirk Goeman, Emission Partner GmbH & Co. KG

15:00 ESC der dena: Wie Gemeinden, Städte und Landkreise eigene Liegenschaften mit dem Dienstleistungsmodell „Energiespar-Contracting“ energetisch auf Vordermann bringen
Dr. Ronny Bischof, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

15:30 Dekarbonisierung der KWK mit Gasmotorentechnologie: Ein Pfad, um auf 0 g/kWh CO2 -Emissionen zu kommen, Stichwort Wasserstoff und e-Fuels für Gasmotoren
Dr. Klaus Payrhuber, INNIO Jenbacher GmbH & Co OG

15:50 Fördermaßnahmen und Anmeldung von KWK-Anlagen bei der BAFA
Claudia Topp, BAFA

16:10 Streitbeilegung und Streitvermeidung im Kraft-Wärme-Gesetz:
Aufgaben und Funktionsweise der Clearingstelle EEG/KWKG
Martin Teichmann, Clearingstelle EEG/KWKG

16:30 Zukunft der KWK, Vorbereitung der Novelle des KWKG 2020
Dr. Volker Oschmann, Ministerialdirigent Referat III B - Strom, beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWi

16:55 Schlusswort des Moderators

*Änderungen sind vorbehalten.



Anmeldung

Tel.:030 2701 9281-0
Telefax:030 2701 9281-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
25
26
27
28
30
31
01
02
03

Energiefirmen