stage

Windkalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um die Onshore- und Offshore-Windenergie. Einfache Themensuche und interessante Wind-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Filter: Termine der KW 39alle Filter zurücksetzen
TerminThemaVeranstalter
22.09.2020TAR-Infotage Mittel- und Hochspannung
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EW Medien und Kongresse GmbH


EW Medien und Kongresse GmbH

TAR-Infotage Mittel- und Hochspannung

22.09.2020

Tagungsort

The Westin Leipzig Hotelgesellschaft Gerberstraße Betriebs GmbH
Gerberstr. 15
04105  Leipzig

Anmeldung und Information

Tel.:030284494199
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Installateure

Infos zur Veranstaltung

Wir machen Sie fit für die Neuerungen der Anwendungsregeln 4110 und 4120. Ein Muss für: Netzbetreiber, Anlagenhersteller, Projektierer, Zertifizierer, Maschinen- und Anlagenbauer

Programmschwerpunkte
- Stand der nationalen und internationalen Regelsetzung
- Einhaltung der Rechte und Pflichten als Netzbetreiber
- Praktische Umsetzung von VDE-AR-N 4110 und VDE-AR-N 4120
- Compliance Monitoring – was genau muss hier gemacht werden?

Hintergrund | Ziel
Seit April 2019 ist die Anwendung der Technischen Anschlussregeln für die Mittelspannung (VDE-AR-N 4110) sowie für die Hochspannung (VDE-AR-N 4120) verpflichtend.

Diese neuen Anschlussregeln haben mehrere Dokumente abgelöst mit dem Ziel, zu einem anwenderfreundlichen Regelwerk beizutragen. Die erweiterten Fähigkeiten für das Durchfahren von kurzen Spannungseinbrüchen sollen die Netzstabilität verbessern, zudem sind viele praxisrelevante Weiterentwicklungen aufgenommen worden. So sind etwa erstmals Anforderungen an Speicher oder an Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge definiert.

Ob die TAR Mittelspannung und TAR Hochspannung damit fit für die Zukunft sind, diskutieren die Experten der Branche vom 22. – 23. September 2020 beim Fachforum Mittel- und Hochspannung in Leipzig. Im Fokus stehen dabei die Erfahrungen aus zwei Jahren praktischer Umsetzung der aktuellen Anwendungsregeln. Die wesentlichen Neuerungen aller Anwendungsregeln werden diskutiert, ebenso wie die Rechte und Pflichten der Netzbetreiber

Zielgruppe
Netzbetreiber, Anlagenhersteller, Projektierer, Zertifizierer, Maschinen- und Anlagenbauer.



Kosten

1.190,00 € zzgl. MwSt. Teilnehmerbeitrag FNN-Mitglieder 1.590,00 € zzgl. MwSt. Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglieder



Anmeldung

Tel.:030284494199
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EW Medien und Kongresse GmbH

TAR-Infotage Mittel- und Hochspannung

Tagungsort

The Westin Leipzig Hotelgesellschaft Gerberstraße Betriebs GmbH
Gerberstr. 15
04105  Leipzig

Anmeldung und Information

Tel.:030284494199
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Dienstag, 22. September 2020

10.00 Uhr
Check in mit Begrüßungskaffee
Moderation, Andreas Plümmer

10.30 Uhr
Aktuelle Projekte – Stand der nationalen und internationalen Regelsetzung
Sascha Kutter, Salome Gonzalez Vazquez VDE | FNN

10.50 Uhr
Wesentliche Neuerungen aller Anwendungsregeln bei Mittel- und Hochspannung
Michael Rapp, Netze BW GmbH

11.30 Uhr
Einhaltung der Rechte und Pflichte als Netzbetreiber – Erfahrungen mit den neuen TAR
Dr. Claas Matrose, Westnetz GmbH

11.35 Uhr
Nachweis elektrischer Eigenschaften, Zertifikate und Formulare
Dr. Mark Meuser, FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

12.35 Uhr
Mittagessen

13.35 Uhr
Workshop 1-3 parallel

Workshop 1
Von der Anmeldung zur Inbetriebsetzung – so sollte der Prozess aussehen – Formulare E1-E17 / Einbindung der Kundenanlage ins Netz – was ist zu beachten
Moderation: René Eggemeyer, Wibres
Ragnar Hüttner, Mitnetz Strom

Workshop 2
Vorgaben für Schutzsysteme
Moderation: Jens Salzmann, E.DIS Netz GmbH

Workshop 3
Einzelnachweisverfahren vs. Anlagengutachten
Moderation: Dr. Mark Meuser, FGH
Michael Rapp, Netze BW GmbH

15.05 Uhr
Kaffeepause

15.50 Uhr
Workshop 1-3 parallel

ab 17:20 Uhr
Gemeinsamer Abend zum ‚Networken‘

Mittwoch, 23. September 2020

9.25 Uhr
Begrüßung, Andreas Plümmer

9.30 Uhr
Vorstellung der Ergebnisse aller 3 Workshops
Andreas Plümmer, René Eggemeyer,
Ragnar Hüttner, Jens Salzmann, Dr. Mark Meuser

10.00 Uhr
Anwendungsbereich der TAR Mittel- und Hochspannung – wann wende ich welche Regel an, was kann, darf und muss in einer TAR stehen
Thomas Blume, Schleswig Holstein Netz AG

10.45 Uhr
Netzrückwirkungen – sicher und rückwirkungsfreier Betrieb der Kundenanlagen
Ragnar Hüttner, Mitnetz Strom

11.45 Uhr
Mittagessen

12.15 Uhr
Compliance Monitoring – was genau muss hier gemacht werden?
Jenny Bünger, FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

13.00 Uhr
Abschlussdiskussion
Andreas Plümmer

13.10 Uhr
Mittagessen und Ende der Veranstaltung



Anmeldung

Tel.:030284494199
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
21.09.2020 - 25.09.2020AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe m...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien"

21.09.2020 - 25.09.2020

Tagungsort

tbc
 
 San Francisco

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK USA West mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 21.-25.09.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien".

Auf der Fachkonferenz am 29.09.2020 in San Francisco geben relevante Akteure aus dem Bereich der alternativen Kraftstoffe einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Kalifornien. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK USA – San Francisco auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien"

Tagungsort

tbc
 
 San Francisco

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Der Transportsektor verursacht in den USA rund 30% der gesamten Treibhausgas-Emissionen, in Kalifornien sogar 40%, davon 68.4% von PKWs. Zur Erreichung des Klimaziels Kaliforniens, den CO2-Austoß bis 2030 um 40% im Vergleich zu 1990 zu verringern, fo?rdert der Staat deshalb gezielt alternative Antriebssysteme wie Elektromotoren und Brennstoffzellen.

Kalifornien ist unangefochtener Marktführer für alternative Kraftstoffe: Knapp die Hälfte des US-Absatzes von Null-Emission-Fahrzeugen ist Kalifornien, sowie die global höchste Anzahl an Brennstoffzellenautos auf den Straßen ist Kalifornien zuzuschreiben. Die Zusammenfassung der Regularien, auch „Advanced Clean Cars“ genannt, setzt sich als Ziel, dass bis 2025 1,5 Mio. und bis 2030 5 Mio. Null-Emissions-Fahrzeuge auf den Straßen Kaliforniens fahren. Fahrzeughersteller müssen aktiv in Clean Tech investieren, damit sie eine bestimmte Prozentzahl ihres Automobilabsatzes mit ZEV Krediten abdecken (22% bis 2025) – je höher die Reichweite des Null-Emissions Autos, desto höher der Kreditwert.

An der Spitze der Entwicklungen in ZEVs liegt Kalifornien im Bereich der wasserstoffangetriebenen Fahrzeuge. Auch dank fortschrittlicher politischer Rahmenbedingungen ist der kalifornische Wasserstoffmarkt weltweit führend. Assembly Bill 8 (2013) stellt jährlich $20 Millionen des Alternative and Renewable Fuel and Vehicle Technology Programm (ARFVTP) zur Verfügung um ein Ziel von 100 installierten Wasserstofftankstellen in Kalifornien zu erreichen. Anfang 2018 wurde mit dem Executive dieses Ziel verdoppelt – mit 200 Stationen bis 2025. Im gleichen Jahr hat das CARB außerdem in den erneuerten Low Carbon Fuel Standards (LCFS) neue Provisionen für finanzielle Anreize in Form von Krediten zur Hydrogen Refueling Infrastructure (HRI) eingeführt. Diese HRI Kredite unterstützen Tankstellenbesitzer in dem Falle niedriger Umsätze in frühen Jahren.

Seit 1999 fördert außerdem das California Fuel Cell Partnership (CFCP), eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen staatlichen Agenturen und Marktführern, die Entwicklung des Wasserstoffzellenmarktes. Im Juli 2018 wurde eine visionäre Strategie veröffentlicht (California Fuel Cell Revolution), die enormes Marktpotential vorhersagt. Mit einem Ziel von 1.000 Wasserstoff Stationen und 1 Mio. Wasserstoff-Fahrzeuge bis 2030, befindet sich der Markt gerade am Anfang des projizierten Wachstums und verspricht aussichtsreiche Chancen in diversen Anwendungsfeldern.

Das kalifornische Transportnetzwerk ist essentieller Bestandteil für eine florierende Wirtschaft. Als landesweiter Vorreiter für alternative Kraftstoffe und Null-Emissions-Fahrzeuge, stellt die Entwicklung des Wasserstoffmarktes signifikante Erträge für private und öffentliche Märkte in Sicht. Kalifornien hat sich landesweit als Vorreiter für Wasserstoff positioniert.

Aufgrund der oben beschriebenen Fo?rdermaßnahmen und des daraus resultierenden Marktwachstums und der bestehenden und geplanten Infrastruktur, bietet Kalifornien somit den weltweit vielleicht vielversprechendsten Absatzmarkt fürr wasserstoffangetriebene Fahrzeuge. Da Deutschland ebenfalls Spitzenreiter im Wasserstoffzellenmarkt ist, können besonders deutsche Unternehmen mit ihrem Ruf und Erfahrung punkten.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Windenergie-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
24
25
26
27
29
30
01
02
03
04

Energie Jobs und Karriere

Windwärts Energie GmbH Einkäufer (m/w/d) Windenergie und Photovoltaik
© Windwärts Energie GmbH
energis GmbH Beteiligungsmanager (m/w/d) - Saarbrücken
© energis GmbH
Forschungszentrum Jülich Wissenschaftsjournalist (w/m/d) - Jülich
© Forschungszentrum Jülich GmbH